15. Mai 2009
 
Kindertagesstätte "Kleine Strolche" besuchte die Feuerwehr

16 Vorschulkinder der Kindertagesstätte "Kleine Strolche" besuchten gemeinsam
mit Birgit Zethner und zwei weiteren Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte,
die Freiwillige Feuerwehr Wörth.

Zum Abschluss der Brandschutzerziehung sollte das gelehrte Wissen unter Mitwirkung
der Wörther Feuerwehr gefestigt werden.

Das in der Kita zu den Lernzielen "Gutes Feuer" - "Schlechtes Feuer",
"Verhalten beim Brand", "Feuerwehr Notruf 112" Gelernte, wurde durch Fragestellungen
der Feuerwehrmänner Klaus-Peter Zoll und Jochen Dotzel gefestigt.

Das letzte Lernziel der Brandschutzerziehung, das Kennenlernen der Feuerwehr
und deren Ausrüstung, folgte im Anschluss.
Die "Persönliche Schutzausrüstung" eines Feuerwehrdienstleistenden wurde erklärt
und konnte von den Kindern angefasst und ausprobiert werden.
Danach wurde gezeigt, wie sich der Feuerwehrmann bzw. die Feuerwehrfrau
selbst vor dem giftigen Rauch und Qualm schützt.
Hierzu legte ein Feuerwehrmann ein Atemschutzgerät und den Atemanschluss an.
Anschließend wurde die Fluchthaube erklärt.

Fazit dieses Lernzieles soll es sein, dass die Kinder im Ernstfall keine Angst vor den
Feuerwehrmännern oder den Feuerwehrfrauen haben, die wie ein "Astronaut"
mit ihrer Schutzausrüstung und mit dem zischenden Atemschutzgerät durch
Rauch und Feuer kommen und auch noch versuchen, den Kindern eine Maske
aufzusetzen.

Die Kinder durften sich in die Feuerwehrfahrzeuge hineinsetzen – was ein Highlight war.
Zuvor wurden verschiedene Geräte gezeigt und erklärt, die dann auch angefasst bzw.
in die Hand genommen werden konnten.

Am Ende des Besuches wurde ein Gruppenfoto aufgenommen und den
Vorschulkindern unter anderem ein Stundenplan für das erste Schuljahr
mitgegeben.

Mit voller Begeisterung und Eifer waren die Kinder bei der Sache, was sich sehr
positiv auf
die Mitarbeit beim Frage- / Antwortspiel übertrug.

Es war für alle Anwesenden eine sehr gelungene Abschlussveranstaltung zur

Brandschutzerziehung bei den Vorschulkindern.

     
Hier finden Sie Bilder vom

Besuch bei der Feuerwehr


zurück zur Übersicht -Akuelles- zurück